Naturschutzbeauftragter

Naturschutzbeauftragter

Dr. Hermann Stickroth
Diplom-Biologe
Garten 19 in der Kleingartenanlage Hirblinger Straße
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Naturschutzbeauftragte unterstützt und berät den Stadtverband Augsburg der Kleingärtner e.V. in Fragen des Natur- und Artenschutzes:

  • Bereitstellung von Infoblättern oder Broschüren zu Fragen des Natur- und Artenschutzes in den Kleingartenanlagen
  • Beratung und Unterstützung des Stadtverbandes in Behördenkontakt, in Fachgesprächen oder in der Öffentlichkeitsarbeit zu Fragen des Natur- und Artenschutzes
  • Beratung und Unterstützung des Stadtverbandes hinsichtlich der „Augsburger Biodiversitätsstrategie“ (2009), die den Kleingartenanlagen eine sehr große Bedeutung für den Biotop- und Artenschutz in Augsburg beimisst, sowie Erarbeitung von Vorschlägen für die Umsetzung der „Augsburger Biodiversitätsstrategie“ und deren Begleitung
  • eratung und Unterstützung des Stadtverbandes hinsichtlich des Arten- und Biotopschutzprogrammes Bayern (ABSP), in dem die „Stabilisierung der Bestände von Gartenrotschwanz und Wendehals innerhalb von Privatgärten und Kleingartenanlagen“ als „spezielle Maßnahme“ für den Schutz der Vogelwelt in der Stadt Augsburg aufgeführt wird, sowie Erarbeitung von Vorschlägen für die Umsetzung des ABSP in den Kleingartenanlagen und deren Begleitung
  • Schulung der Fachberater in Fragen des Arten- und Biotopschutzes, etwa im Rahmen der Fachberaterausbildung
  • Vorträge (etwa „Vögel im Kleingarten - Arten, Bedeutung, Schutz“, „Vogel des Jahres“) im Stadtverband oder in den Kleingartenanlagen
  • Beratung der Kleingartenanlagen bei der Anlage und Pflege von Biotopen sowie bei der Durchführung von Artenschutzmaßnahmen
  • Kurse zum Bau von Nistkästen, ggf. auch Fledermausquartieren, Insektenhotels usw. im Stadtverband oder in den Kleingartenanlagen
  • Vogelstimmen-Exkursionen in den Kleingartenanlagen
  • Verbindung zu Natur- und Artenschutzverbänden, Vermittlung von Experten für spezielle Fragen des Natur- und Artenschutzes (Fledermäuse, Insekten, Fotografie usw.) etwa aus den Reihen des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben e.V., des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) oder des Landesamtes für Umwelt (LfU)